Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Wohnungseinbruch - Fallzahlen seit 2013 nahezu halbiert

WED Kontrolle
Wohnungseinbruch - Fallzahlen seit 2013 nahezu halbiert
Seit vier Jahren kämpfen wir in unserer Stadt gemeinsam mit unseren Bürgerinnen und Bürgern gegen Kriminalität und nennen das #OberhausenerKonzept. Unser Erfolg: Eine Halbierung der Wohnungseinbrüche seit 2013

Als besonders erfolgreich hat sich aber das #OberhausenerKonzept bei der Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität etabliert. Im ersten Quartal 2013 wurde bei der Auswertung der Fallzahlen deutlich, dass in den ersten Monaten die gemeldeten Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet rasant zugenommen hatten. Um diesem Trend schnellstmöglich entgegen zu wirken, trat am 01.04.2013 ein neu erarbeitetes Konzept zur Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität in Kraft.

Bereits nach einer kurzen „Eingewöhnungsphase“ zeigten sich bereits die ersten Erfolge in Form von Festnahmen und zahlreichen Ermittlungsansätzen zur Aufhellung der kriminellen Strukturen. Damit war der gemeinsame Kampf gegen die Wohnungseinbruchskriminalität manifestiert und ging den daran beteiligten Polizisten und Mitarbeitern im Polizeipräsidium Oberhausen in „Fleisch und Blut“ über.

Ist diese Allianz aber auch erfolgreich?

Wenn wir insbesondere die Entwicklung der Einbruchskriminalität in Oberhausen bis Ende Dezember betrachten, sind wir sehr zuversichtlich, dass sich die offizielle Bilanz in der Kriminalstatistik (März 2018) sehen lassen kann.

Wurden 2013 noch fast 1.000 Wohnungseinbrüche angezeigt, verfehlten wir unser damals avisiertes Ziel einer „Halbierung“ bis Ende 2017 nur knapp.

Diese vorläufigen Zahlen bedeutet auch, dass die Fallzahlen im Vergleich zu 2016 (748) erneut um etwa ein Viertel rückläufig waren.

Erfolgreich auch durch Unterstützung der Oberhausener

Aber auch die technisch immer besser gesicherten Wohnungen und Häuser machen den Einbrechern in Oberhausen das Leben schwer. In fast jedem 2. angezeigten Wohnungseinbruch leisteten gut gesicherte Fenster und Türen ausreichend Widerstand oder wachsame Nachbarn vertrieben die Straftäter.

2017 hatten die Oberhausener ihren Polizisten mehr als 4.100 Mal per Notruf 110 über verdächtige Wahrnehmungen in ihrer Nachbarschaft informiert. In den allermeisten Fällen konnten die Polizisten nach einer Überprüfung Entwarnung geben. In 80 Fällen führten diese Hinweise aber auch zur Festnahme von Tatverdächtigen auf frischer Tat.

Die Polizisten wünschen sich auch für 2018, dass ihre Bürgerinnen und Bürger sie sofort per Notruf 110 über verdächtige Vorgänge informieren.

Wir wollen aber keinen falschen Eindruck vermitteln - jeder Einbruch ist einer zu viel!

Darum sind auch weiterhin mehrmals pro Woche die "Spezialtruppen" der Oberhausener Polizei gezielt auf der Suche nach den reisenden Einbrecherbanden. Teilweise gut sichtbar, teilweise im Verborgenen fahnden sie in den Stadtbezirken nach Verdächtigen, stoppen und kontrollieren sie.

Ständige Suche nach Wohnungseinbrechern in Oberhausen wed1