Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Oberhausener Konzept - Polizei ist zuversichtlich

Oberhausener Konzept
Oberhausener Konzept - Polizei ist zuversichtlich
"Polizei nimmt Einbrecher fest", "Wachsame Nachbarn - Schneller 110 Notruf - Festnahme" oder "Couragierte Zeugen nehmen Automarder fest" lauten immer öfter die Schlagzeilen unserer Presseberichte.
Was steckt dahinter?

Seit vier Jahren kämpfen wir in unserer Stadt gemeinsam mit unseren Bürgerinnen und Bürgern gegen die Kriminellen und nennen das #OberhausenerKonzept. Ursprünglich war das die von uns entwickelte Strategie gegen die stetig zunehmenden Wohnung- und Tageswohnungseinbrüche. Mittlerweile ist daraus aber eine recht schlagkräftige Gemeinschaft gegen alle Kriminellen in Oberhausen gewachsen.

Ist diese Allianz aber auch erfolgreich?

Wenn wir die Kriminalitätsentwicklung in Oberhausen bis Ende August betrachten sind wir sehr zuversichtlich, dass sich die Bilanz am Jahresende sehen lassen kann. Weil wir in Oberhausen insbesondere die Einbruchskriminalität in den Fokus unserer Aktionen genommen haben, können wir hier wohl schon fast von einer Trendwende sprechen.

Bis Ende August 2017 wurden in Oberhausen insgesamt 677 Anzeigen wegen Einbruchsdelikten erstattet. Im Vorjahr es zu diesem Zeitpunkt mit 1.040 Anzeigen bereits 363 mehr.

Die anteilig in dieser Summe enthaltenen Geschäftseinbrüche gingen um mehr als die Hälfte (-56,3%) von 87 (2016) auf 38 zurück.

Bei den Wohnungseinbrüchen sank die Anzahl der Delikte von 549 (2016) auf 360 (-34,4%). Die Tageswohnungseinbrüche gingen sogar um 41,9% auf 162 (2016: 279) zurück.

Wir wollen aber keinen falschen Eindruck vermitteln - jeder Einbruch ist einer zu viel!

Darum werden wir auch mit unseren fast täglichen Sondereinsätzen gegen die reisenden Wohnungseinbrecher nicht nachlassen, auch wenn wir zwischenzeitlich aus gegebenem Anlass ein besonderes Augenmerk auf den Bereich rund um den Hauptbahnhof und die angrenzenden Parks legen.

Für die traditionell schlimmsten Monate der "dunklen Jahreszeit" sind wir darum umso mehr auf die Hinweise unserer Oberhausenerinnen und Oberhausener angewiesen!

Informieren Sie uns sofort per Notruf 110 bei verdächtigen Wahrnehmungen

Lassen Sie fremde Personen nicht unkontrolliert in das Treppenhaus Ihres Mehrfamilienhauses

Begeben Sie sich nicht in Gefahr! Berichten Sie aus sicherer Entfernung telefonisch (Notruf 110) über das Gesehene

Wir kommen schnell und klären das- VERSPROCHEN!