Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Über 13.000 Briefsendungen werden in Oberhausen verteilt

Post vom Polizeipräsidenten
Über 13.000 Briefsendungen werden in Oberhausen verteilt
Post vom Polizeipräsidenten
Alle Oberhausener Senioren und Seniorinnen, die über 80 Jahre alt sind, erhalten Post vom Polizeipräsidenten Alexander Dierselhuis. Der Oberhausener Polizeipräsident informiert in einem Anschreiben und mit einer Broschüre der Kriminalprävention über Straftaten gegen ältere Menschen.

Immer wieder kommt es zum Beispiel zu sogenannten Enkeltricks und sogar zu Betrügereien, bei denen sich Täter als Polizisten ausgeben. Jetzt kommt ein weiterer Baustein der verstärkten Kriminalprävention im Seniorenbereich hinzu. Nachdem Ärzte und Pflegedienste als Multiplikatoren mit in die Kampagne eingebunden worden sind, werden die Menschen nun direkt angeschrieben.

In den kommenden Tagen werden über 13.000 Briefsendungen von der Polizei gezielt verteilt.

In der Broschüre "Im Alter Sicher Leben"  werden Kriminalitätsformen, denen ältere Menschen in besonderer Weise ausgesetzt sind, thematisiert und es gibt Tipps zum wirksamen Schutz vor solchen Straftaten. Sie erläutert Gefahren an der Haustür, zum Beispiel das Auftauchen falscher Polizeibeamter oder das Vortäuschen falscher Notlagen, und damit verbundene Diebstahlsdelikte sowie Gefahren am Telefon, wie den so genannten Enkeltrick, oder falsche Gewinnversprechen. Weiterhin wird über Internetsicherheit, Gefahren im Internet und Soziale Netzwerke informiert.

Ein anderer Abschnitt der Broschüre weist auf Gefahren hin, die einem unterwegs begegnen können, wie Handtaschenraub, Taschendiebstahl oder dubiose Kaffeefahrten. Wichtige Hinweise finden Leser darüber hinaus auch im Abschnitt Gewalt in der Pflege oder zu den Vorteilen von positiven nachbarschaftlichen Kontakten. Am Ende stehen Hinweise auf weiterführende Informationen und Materialien, das Angebot der Opferhilfeeinrichtung WEISSER RING sowie Adressen von Polizeilichen Beratungsstellen.

Tipps gibt es auch bei den Seniorensicherheitsberatern oder zu Bürodienstzeiten unter dem Kontakt der Kriminalprävention Oberhausen 0208 826-4511.

Download unter https://www.polizei-beratung.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=2918&token=1a72616fea4ae36e0fe179e72ca5c14429260ba0 Download unter https://www.polizei-beratung.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=2918&token=1a72616fea4ae36e0fe179e72ca5c14429260ba0