Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Nachschlag - 60 Kg Haschisch beschlagnahmt

Drogenfund
Nachschlag - 60 Kg Haschisch beschlagnahmt
Den bisher größten Drogenfund auf einen Schlag machten die Rauschgiftfahnder vom KK13 am vergangenen Freitag (23.6.).
Den bisher größten Drogenfund auf einen Schlag machten die Rauschgiftfahnder vom KK13 am vergangenen Freitag (23.6.).

Bereits Ende Mai hatten die Fahnder einen schweren Treffer gegen den internationalen Rauschgifthandel gelandet und einen florierenden Familienbetrieb zerschlagen. Bei dem Zugriffs nahmen sie fünf Täter fest und stellten rund 20 Kg Haschisch und Marihuana, sowie 150.000 Euro Dealergeld sicher.

Damit war die Arbeit der Rauschgiftfahnder aber noch nicht beendet. Akribisch und beharrlich werteten sie alle sichergestellten Dokumente aus und stießen so auf eine bis dato unbekannte Garage, die der 61jährige Haupttäter vermutlich schon seit langer Zeit nutzte.

Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten mehrere Kartons mit vier professionell zusammengeleimten Möbelplatten. In den Platten hatte die Bande jeweils etwa 15 Kg Haschisch versteckt.

 

Haschischpakete in Möbelplatte IMG_3343
Bis zu 16 kg Haschisch "eingebaut" IMG_3333
Professionelles Drogenversteck IMG_3334
"Garagenfund" nach akribischer Informationsauswertung IMG_3336
Weiterer Erfog des KK13 IMG_3341