Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Blitzermeldungen

Geschwindigkeitsüberwachung
Blitzermeldungen
Warum behalten wir Raser weiter im Fokus?
Weil im vergangenen Jahr mehr Menschen bei "Raserunfällen" verletzt worden sind.
Diese Verkehrsunfälle stiegen von 50 auf 59 (plus 18%).

Hier und an zahlreichen weiteren Messstellen im gesamten Stadtgebiet könnten wir uns persönlich kennenlernen:

Mittwoch 13.03.2019
Am Förderturm, Bayernstraße und Teutstraße

Donnerstag 14.03.2019
Tannenbergstraße, Westfälische Straße und Brinkstraße

Freitag 15.03.2019
Von-Trotha-Straße, Hansastraße und Vestische Straße

Samstag 16.03.2019
Straßburger Straße / Walter-Flex-Straße

Sonntag 17.03.2019
Mülheimer Straße

Montag 18.03.2019
Teutoburger Straße, Eugen-zur-Nieden-Ring und Kurfürstenstraße

Dienstag 19.03.2019
Hartmannstraße, Koppenburgstraße und Mülheimer Straße

Mittwoch 20.03.2019
Arminstraße, Dienststraße und Virchowstraße

Donnerstag 21.03.2019
Ulmenstraße, Sühlstraße und Danziger Straße

Freitag 22.03.2019
Rolandstraße, Körnerstraße und Weierstraße

Samstag 23.03.2019
Mellinghofer Straße

Sonntag 24.03.2019
Solbadstraße

Zusätzlich ist auch die Stadt Oberhausen ist mit ihren eigenen Geschwindigkeitsmessungen unterwegs.

Verkehrsunfallentwicklung 2018

Im Jahr 2018 sind beim Polizeipräsidium Oberhausen 8.151 Verkehrsunfälle aufgenommen worden. Im Vergleich zum Vorjahr (8.191) bedeutet dies bei der Gesamtzahl der Verkehrsunfälle eine Senkung um 40 Verkehrsunfälle oder 0,49 Prozent. Die Unfallhäufigkeitszahl (UHZ) beträgt 3.855 im Jahr 2018 gegenüber 3.883 im Vorjahr. Die durchschnittliche Unfallhäufigkeitszahl in NRW beträgt 3.644 (Vorjahr 3.631).

Bei der Anzahl der Verkehrsunfälle mit leichtem Sachschaden gab es einen Rückgang um 234 auf 5.715 (Vorjahr 5.949). Damit lag der Anteil der Verkehrsunfälle mit leichten Sachschäden bei 99,4 Prozent.