Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Virtueller Missbrauch - Schützen Sie Ihr Kind
Virtueller Missbrauch - Schützen Sie Ihr Kind
“Gemeinsam stark gegen Cybergrooming“
Viele Menschen gehen davon aus, dass Straftaten zumeist nachts an unbeleuchteten und unbelebten Orten stattfinden. Doch meistens werden sie dort begangen, wo es die wenigsten Menschen vermuten: Zu Hause im Kinderzimmer. Immer häufiger werden Kinder Opfer von virtuellem Missbrauch, dem sogenannten „Cybergroomern“. Kriminelle versuchen dabei über das Internet, dem Messenger oder Online-Games Kontakt aufzunehmen.

Häufig geben sich Erwachsene oder Jugendliche als Kinder aus, um andere Gleichaltrige unter falschen Tatsachen zu belästigen. Sie gehen sogar so weit, dass sie die Opfer verängstigen und zu sexuellen Handlungen auffordern. In manchen Fällen werden sogar echte Treffen vorgeschlagen und großer Druck auf die Opfer ausgeübt, damit sie alles geheim halten.

Die Folgen eines sexuellen Kindesmissbrauchs beeinflussen das Leben eines Opfers erheblich. Sexuelle Gewalt im Kindesalter wirkt sich enorm auf das weitere Leben des Opfers aus, das Sicherheitsgefühl und das Vertrauen in andere Menschen wird stark eingeschränkt. 

Oft können Kinder und Jugendliche sich nicht allein vor sexuellem Missbrauch schützen, sie brauchen daher die Hilfe von Erwachsenen und Erziehungsverantwortlichen. Aber auch Lehrer, Trainer, Freunde und Nachbarn sind aufgefordert, Kinder vor sexuellen Übergriffen zu schützen.
Klären Sie frühzeitig darüber auf, dass es nicht alle Personen im Internet gut mit ihnen meinen!

Sofort Polizei informieren!

Ist es doch so weit gekommen, dass ihr Kind von einem Cybergroomer attackiert worden ist, informieren Sie sofort die Polizei. 

In Oberhausen ist die Opferschutzbeauftragte Polizeikommissarin unter der Telefonnummer 0208 826 4515 oder per E-Mail DirK.KPO.Oberhausen [at] polizei.nrw.de jederzeit für Sie ansprechbar. 

Weitergehende Informationen zum Thema "Missbrauch verhindern!" finden Sie auf den Seiten der polizeilichen Kriminalprävention (Missbrauch verhindern: Wege zu mehr Schutz von Kindern.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110