Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Rassismus gehört nicht in unser Team!

Mitarbeiter des PP Oberhausen gegen Rassismus
Rassismus gehört nicht in unser Team!
Nach den jüngsten Enthüllungen von rassistischen Chatgruppen bei der Polizei war es der Oberhausener Behörde ein wichtiges Anliegen, ein deutliches Signal an die Oberhausener Bürgerinnen und Bürger zu senden.

Sicher leben in Oberhausen, dafür arbeiten mehr als 500 Beschäftigte in unterschiedlichen Direktionen und Bereichen der Polizei. Angesichts der Enthüllungen wollten sie alle ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und für Vielfalt setzen. Den Anfang machte ein Posting in den sozialen Medien mit der klaren Botschaft: „Rassismus gehört nicht in unser Team“. Darauf abgebildet sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei Oberhausen. Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte, Regierungsbeschäftigte, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund - eben die ganze Vielfalt unserer Gesellschaft, die sich auch in unserer Behörde widerspiegelt.

Im zweiten Schritt waren die Direktionen selbst gefragt: Ob die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten auf den Wachen, die Kolleginnen und Kollegen von Verkehr, die Kriminalisten oder die Beschäftigten des Bereichs Zentrale Aufgaben, die sich um Personal, Fortbildung oder Beschaffung und vieles mehr kümmern - sie alle haben sich eine eigene kreative Umsetzung der Botschaft erdacht, um ein deutliches Signal zu senden.

Die Posts sind bereits bzw. werden demnächst in den sozialen Medien veröffentlicht, um zu zeigen: Bei uns hat Rassismus keinen Platz!