Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Drogenfund im Uhlandpark - Wohnung durchsucht - Verdächtiger festgenommen

Oberhausener Konzept
Drogenfund im Uhlandpark - Wohnung durchsucht - Verdächtiger festgenommen
Die Polizei setzt ein deutliches Zeichen gegen die Drogenhändler in Oberhausen.
Täglich kontrollieren Polizeistreifen routinemäßig mehrfach Bereiche, an der sich die Drogenszene typischerweise aufhält. Sonntagabend (19.8.) waren sie verstärkt im Uhlandpark unterwegs.

Nachdem die Polizisten dort eine Gruppe junger Männer kontrolliert hatten, fanden sie bei einer Nachschau rund um den Kontrollort mehrere Druckverschlusstütchen und andere Behälter mit Betäubungsmitteln, die zunächst aber keiner Person zugeordnet werden konnten.

Bei den anschließenden Ermittlungen ergaben sich dann Hinweise auf einen der zuvor kontrollierten 24-Jährigen.

Mit mehreren Streifenwagen fuhren die Polizisten zu seiner Wohnung auf der Uhlandstraße. Schon im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses roch es nach Marihuana. Der Duft kam offensichtlich aus der Wohnung des Verdächtigen, vor der es besonders stark roch.

Zunächst sperrte sich der Mann dagegen, die Polizisten in seine Wohnung zu lassen. Als sie dann aber einen Durchsuchungsbefehl der zuständigen Bereitschaftsrichterin am Oberhausener Amtsgericht präsentierten, lenkte der Verdächtige schnell ein.

In der Wohnung trafen die Polizisten auf insgesamt sechs Männer im Alter zwischen 20 und 29 Jahren. Ein weiterer Mann tauchte während der Durchsuchung auf und wollte ebenfalls in die Wohnung.

Neben zahlreichen szenetypischen Druckverschlusstütchen mit und ohne Betäubungsmitteln, die in verschiedenen Räumen versteckt waren oder offen herumlagen, fanden die Polizisten auch Aufzeichnungen über möglicherweise bereits verkaufte Mengen. Alles deutete auf einen Handel mit Betäubungsmitteln in der Wohnung hin.

Den 24jährige Wohnungsinhaber nahmen die Polizisten fest und brachten ihn ins Polizeigewahrsam. Die Drogenfahnder vom KK12 haben jetzt die weiteren Ermittlungen übernommen.