Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Gemeinsam für Oberhausen - Mobile Wache gestartet

Die Stadt Oberhausen hat ein Fahrzeug mit klimatisiertem Büro- und Logistikbereich bestellt. Bauzeit: ca. 6 Monate
Gemeinsam für Oberhausen - Mobile Wache gestartet
Am 1. Juni 2017 starteten Polizei und Kommunaler Ordnungsdienst die gemeinsame "Mobile Wache". Einen Tag später stellten die Verantwortlichen das Konzept der Presse vor.

Akttuelle Termine und Standorte der gemeinsamen mobilen Wache

Montag
16.07.
Dienstag
17.07.
Mittwoch
18.07.
Donnerstag
19.07.
Freitag
20.07.
11:00 - 13:30

Altmarkt
08:00 - 10:30

Osterfeld
Marktplatz
 
08:00 - 10:30

Bahnhof
Sterkrade
16:00 - 18:30

Altmarkt
08:00 - 10:30

Osterfeld
Marktplatz
anschließend
14:00 - 16:00

Hauptbahnhof
Willy-Brandt-Platz
 
11:00 - 13:00

Bero-Zentrum
11:00 - 13:00

Sterkrader
Markt
19:00 - 21:00

Hauptbahnhof
Willy-Brandt-Platz
11:00 - 13:00

Bahnhof Sterkrade

 

 

Konzept "Mobile Wache" am 2. Juni 2017 vorgestellt

Beim Pressetermin zeigten Polizeidirektor Georg Bartel und Oberbürgermeister Daniel Schranz den Medienvertretern einen gut ausgestatteten und folierten VW Bus, der ab sofort als Mobile Wache in den Oberhausener Stadtbezirken zu sehen sein wird.

Polizisten und Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes werden gemeinsam mehrere Stunden täglich an ständig wechselnden Standorten für unsere Bürgerinnen und Bürger ansprechbar sein.

„Das Sicherheitsgefühl der Menschen wird von vielen Faktoren beeinflusst", sagte Polizeidirektor Bartel. "Mit der mobilen Wache wollen wir erreichen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger in Oberhausen sicher fühlen. Stadt und Polizei als Ordnungspartner sind durch die Mobilität flexible Ansprechpartner für die Menschen unserer Stadt - Gemeinsam für Oberhausen".

"Die Menschen in unserer Stadt wollen mehr Sichtbarkeit der Ordnungsbehörden", erklärt Oberbürgermeister Schranz. "Mit der mobilen Wache nehmen wir diesen Wunsch auf und verbessern das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger. Gleichzeitig sehen wir die Maßnahme als einen weiteren Schritt auf dem Weg zu mehr Sauberkeit und Ordnung in unseren Stadtteilzentren. Denn Sauberkeit und Sicherheit sind zwei Seiten einer Medaille."

Die Einrichtung einer gemeinsamen Mobilen Wache als  Ergebnis des interfraktionellen Ratsbeschlusses vom 26.9.2016 und der gemeinsamen Planung von Kommunalem Ordnungsdienst und Polizei ist ein weiterer Baustein zur Verbesserung der öffentlichen Ordnung in unserer Stadt und verdeutlicht die gute Zusammenarbeit von Stadtverwaltung und Polizei.