Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Video: Rene Anhuth
Dein Stickeralbum
...so wird's gemacht!
Beim #NMDO Stickeralbum geht das Sammeln fast so, wie zum Beispiel bei den bekannten WM- und EM-Fußballalben. Anstelle von Feldspielern, Torhütern und Trainern geht es bei unserer Kampagne aber um 30 Sticker der Polizei.
Die Stickeralben bekommen die Teams aus Omas und/oder Opas, Kindern und Enkeln immer kostenlos.

Wer kann mitmachen?

ü60 Oberhausenerinnen und Oberhausener können mit Ihrem Kind und/oder Enkelkind an der Aktion teilnehmen. Einfach eine Mail mit Namen und Erreichbarkeiten und dem Betreff: #NMDO an

nmdo.oberhausen [at] polizei.nrw.de (nmdo[dot]oberhausen[at]polizei[dot]nrw[dot]de)

und eines der 500 Sticker-Alben sichern!


Wo gibt's die Alben und Stickertüten?

Die Stickertüten 1, 2 und 3 sowie Stickeralben gibt's kostenfrei hier:

Datum  von   bis    bei wem / Aktion   wo 
04.01.2024 15:00 16:00 Altenberger Tanztreff  Zentrum Altenberg
09.01.2024 15:00 16:30 Ev. KiTa Schmachtendorf, Großelterncafé Arnheimer Straße 31
10.01.2024 14:15 15:45 KiTa St. Johannes Evangelist, Großelterncafé Barbarastraße 14
11.01.2024 14:30 16:00 Schule am Siedlerweg, Großelterncafé Siedlerweg 30
17.01.2024 14:30 16:00 AWO-KiTa, Großelterncafé Friesenstraße
18.01.2024 16:00 17:30 DLRG Seniorenschwimmen Lindnerstraße 6
22.01.2024 14:30 16:00 Ruhrschule, Großelterncafé Bebelstraße
30.01.2024 15:00 16:30 Ev. KiTa Schmachtendorf, Großelterncafé Arnheimer Straße 31
31.01.2024 14:15 15:45 KiTa St. Johannes Evangelist, Großelterncafé Barbarastraße 14
01.02.2024 15:00 16:00 Altenberger Tanztreff  Zentrum Altenberg
14.02.2024 14:30 16:00 AWO-KiTa, Großelterncafé Friesenstraße
15.02.2024 14:30 16:00 Schule am Siedlerweg, Großelterncafé Siedlerweg 30
19.02.2024 15:00 16:30 Ev. KiTa Schmachtendorf, Großelterncafé Arnheimer Straße 31
21.02.2024 14:15 15:45 KiTa St. Johannes Evangelist, Großelterncafé Barbarastraße 14

 

Erste Sticker

Wenn Ihr zusammen mit Oma oder Opa euer #NMDO - Stickeralbum abholt, bekommt Ihr zu den ersten Informationen und Verhaltenstipps zum Schutz vor den kriminellen Maschen auch schon eine von drei unterschiedlichen Stickertüten. 

Wenn Ihr mit Oma und Opa dann zuhause seid, könnt Ihr die ersten zehn Sticker schon ins Album einkleben. Dabei ist es wichtig, dass Oma und Opa Euch die dazu passenden Text aus dem Stickeralbum auch vorlesen.


Ausmalbild, Anrede und Unterschrift

Auf der ersten Seite haben wir für Euch eine kleine Überraschung eingebaut. Da könnt Ihr mit Buntstiften das Bild für Oma und Opa so ausmalen, wie Ihr das wollt.

Auf der nächsten Seite ganz oben, könnt Ihr unter dem Wort "Hallo..." selbst noch etwas reinschreiben, wie: "liebe Oma" oder "lieber Opa"

Weiter unten auf der Seite könnt Ihr ein Bild von Dir einkleben und darunter kannst Du auch unterschreiben.


Telefonnummern selbst notieren

Bevor es dann weitergeht sind Oma und Opa dran. Sie sollen gemeinsam mit Euren Eltern besprechen, wer unbedingt sofort angerufen werden soll, wenn Kriminelle sie einmal anrufen sollten oder vor ihrer Wohnungstüre stehen.

Sie sollen die Namen und Telefonnummern selber in die Tabelle auf der vierten Seite (unten rechts) eintragen.

Dann können sie immer die richtigen Nummern anrufen, auch wenn Betrüger ihnen etwas anderes vorgaukeln wollen.


Stickertüten und Sammelkarte

In den drei Stickertüten sind insgesamt 29 unterschiedliche Sticker. Es gibt keine Doppelten!

Die Stickertüten sind mit den Zahlen 1, 2 und 3 markiert. Auf einer kleinen Sammelkarte wird bestätigt, welche Stickertüten Ihr gerade bekommen habt. So kommt Ihr in den Teams nicht durcheinander und wisst immer, welche Stickertüten Ihr noch braucht.

Darum immer die Sammelkarten mitnehmen, wenn Ihr Stickertüten abholen wollt! 


Wo gibt's den Spezialsticker?

Den 30. goldenen Spezialsticker bekommt Ihr erst, wenn

  • alle anderen 29 Sticker eingeklebt sind
  • das Bild ausgemalt ist
  • ein Bild vom Enkel oder Kind eingeklebt ist
  • die Telefonliste ausgefüllt ist

Polizisten geben Euch dann den goldenen Spezialsticker und bestätigen Euch, dass Ihr zum Schutz Eurer Lieben tolle Arbeit geleistet habt.


Hatten Oma oder Opa Kontakt mit Kriminellen?

Eure Eltern oder Großeltern haben ja jetzt mit Eurem Stickeralbum eine wertvolle Erinnerungsstütze griffbereit, um sich bei einem möglichen Kontakt mit Kriminellen selber zu schützen und das richtige zu tun.

Wir möchten das aber genauer wissen und würden Eure Großeltern und/oder Eure Eltern dazu gerne später noch einmal anrufen oder schreiben. Das könnt Ihr ja schon einmal gemeinsam besprechen, bevor Ihr den goldenen Spezialsticker bei der Polizei abholt.

Wenn wir nach einem halben Jahr noch einmal nachfragen dürfen, ob Oma und Opa zwischenzeitlich von Kriminellen kontaktiert worden sind, können wir unsere Bemühungen zum Schutz von Seniorinnen und Senioren noch weiter verbessern..

zurück zur Themenseite

Stickeralbum Sammelhilfe
Bild

#NMDO Stickeralbum Sammelhilfe

Polizei Oberhausen
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110